Brandenburger
Landfrauenverband e.V.

Prignitzer Landfrauenverein e.V.

Weil sie für sich und andere Frauen Perspektiven schaffen und selbst wieder einer Aufgabe nachgehen wollten, haben sich bereits 1991 einige Frauen zusammengefunden und den Verein gegründet. Domizil der Landfrauen ist das Dorfmuseum in Blüthen.

Zu den regelmäßigen Aktivitäten gehören gemeinsame Buchlesungen, Grillabende mit den Ehepartnern, Web- und Spinnkurse sowie kreatives Gestalten. Bei vielen Großveranstaltungen in Blüthen, die ein beliebtes Ausflugsziel für jung und alt sind, ist unser Landfrauencafé mit dem selbstgebackenen Kuchen ein ganz besonderes Highlight.

Am Kreiserntefest beteiligen sich jedes Jahr viele Frauen und schmücken einen Erntewagen für den Umzug. Natürlich nehmen sich die Landfrauen immer die Zeit und binden prächtige Erntekronen. Darüber hinaus werden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, regionale Märkte und Messen in der Prignitz unterstützt, bei denen ihnen noch viele Helferinnen aus der Umgebung zur Seite stehen.

Eine besonders enge Zusammenarbeit gibt es mit dem Dorfmuseum in Blüthen. Das Museumskonzept entstand aus einem kleinen Basar, den wir in unserem früheren Werkstall in Mankmuß initiiert haben. In der gezeigten Ausstellung haben die Besucher die Möglichkeit, verschiedene alte und neue Handwerkstechniken nicht nur anzusehen sondern auch zu erlernen. Der Verein beteiligt sich an Märkten, bei denen sich regionale Erzeuger und Unternehmen präsentieren können.

Gelegentlich werden Marktauftritte sowie Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen gemeinsam mit den Pritzwalker Landfrauen durchgeführt. Mit dem Prignitzer Kunsthandwerkerverein, in dem künstlerische Aktivitäten gebündelt und umgesetzt werden, pflegen wir eine gute Zusammenarbeit.