Brandenburger
Landfrauenverband e.V.

Suchen

PM 09.07.2015Beim Treffen der befreundeten Frauenverbände wurde Eines klar: Nur gemeinsam können die frauenpolitischen Themen des ländlichen Raumes bewältigt werden.
Jutta Quoos, Landesvorsitzende des Brandenburger Landfrauenverbandes: ¨Die Sorgen der Frauen und Familien im ländlichen Raum müssen gehört und diskutiert werden. Gemeinsam mit dem dfb konnten wir wichtige Themen wie Mobilität, Gesundheitsvorsorge, Infrastruktur aber auch Fachkräftesicherung besprechen. Diesen Dialog müssen wir unbedingt fortsetzen.¨

Gute Ansätze bietet die neu eingerichtete Enquete-Kommission des Brandenburger Landtages zum ländlichen Raum. Der Brandenburger Landfrauenverband e.V. hat dem Leiter, Herrn Wolfgang Roick, bereits die aktive Mitarbeit angeboten und seine vollste Unterstützung zugesagt.

Die stellvertretende Landesvorsitzende des Demokratischen Frauenbundes, LV Brandenburg e.V. Helga Burgahn: ¨Endlich hat die Landesregierung das Thema ¨Ländliche Räume¨ in den Fokus einer Enquete-Kommission gerückt. Wir erhoffen uns besonders für die Frauen und Familien im Land Brandenburg gute Impulse und Lösungsansätze.¨

Gemeinsam nutzten die Teilnehmerinnen der Veranstaltung die Zeit in Brandenburg an der Havel, um das neue Landfrauenstübchen in Radewege zu besuchen und einen kurzen Spaziergang über das BUGA-Gelände zu unternehmen.

Außerdem wurde die "Einmischkiste" des Deutschen Landfrauenverbandes auf den Namen Emma getauft. Die Kiste reist seit einigen Monaten durchs Land, um Beispiele für erfolgreiches Einmischen der Landfrauen zu sammeln.